news-details
Politik

SPD dringt auf neue Rechte für Flugreisende

Angesichts zunehmender Verspätungen und Ausfälle von Flügen dringt die SPD auf stärkere Fluggastrechte. "Wer online ein Ticket bucht, sollte auch per Klick seine Entschädigung bekommen können. Das wollen wir für alle Branchen und nicht nur für Fluggäste", sagte der rechtspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Johannes Fechner, dem "Handelsblatt".

"Auf Drängen der SPD sieht der Koalitionsvertrag bereits vor, die Rechtsdurchsetzung mit digitalen Hilfsmitteln zu verbessern und die Entwicklung der automatischen Vertragsentschädigung rechtssicher zu gestalten." Fechner mahnte die CDU nicht nur zur "zügigen" Umsetzung der vereinbarten Ausweitung der Fluggastrechte. "Auch auf europäischer Ebene darf die Union nicht die Verhandlungen zur neuen Fluggastrechte-Verordnung blockieren", betonte der SPD-Politiker. Bislang habe die Union im Europaparlament immer im Sinne der Fluggesellschaften verhandelt und versucht, die von der EU-Kommission vorgeschlagenen Entschädigungsleistungen drastisch zu reduzieren. "Das ändert sich hoffentlich bald."

Kommentare (0)

  • Für diesen Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben