news-details
Politik

Innenminister gegen WM-Boykott Russlands

Trotz des Vorgehens Russlands im Syrien-Konflikt und nach den Gift-Attacken von London hat sich der neue Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gegen politisch motivierten Boykott der Fußball-WM in Russland ausgesprochen. Im Gespräch mit "Bild" (Freitag) sagte Seehofer: "Politische Probleme muss die Politik lösen und nicht der Sport." Als Bundesinnenminister gilt Seehofer gleichzeitig auch als sogenannter "Sportminister".

Kommentare (0)

  • Für diesen Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben